Happy Projects

Warum Happy Projects?

In einem Projekt, in dem explizit darauf geachtet wird, das alle happy sind, im Sinne von zufrieden, glücklich, haben Sie folgende Ergebnisse:

  • Glückliche Kunden und Projektauftraggeber nehmen das Projekt früher ab, bezahlen früher und geben bessere Referenzen
  • Zufriedene Endbenutzer beteiligen sich aktiver und sind eher bereit, sich einzubringen und andere mitzuziehen
  • Glückliche Entwickler arbeiten besser, schneller und mit höherer Qualität
  • Zufriedene Führung, sowohl in der Projektleitung als auch in der Stammorganisation, machen bessere Entscheide
  • Ein zufriedener Betrieb wird zukünftig Ihre Systeme und Applikaitonen gut betreuen.
  • Die glückliche Finanzabteilung bestätigt, dass Ihr Projekt finanziell erfolgreich ist.

Happy Projects sind erfolgreiche Projekte, bei denen die Ziele erreicht werden und alle sind zufrieden damit. Der stete Fokus auf das (gemeinsame) Happy-End verhindert Konflikte und erlaubt gemeinsame, rasche und effiziente Problemlösungen, wenn einmal Schwierigkeiten auftauchen.

Was konkret ist Happy?

Wir arbeiten in der projektpraxis mit fünf Definitionen von Happiness, die wir konkret in den Interventionen (Workshops) nachhaltig umsetzen:

  1. Glück als allgemeines Wohlbefinden: durch systemische Methoden ist es möglich, alle Wünsche und Bedürfnisse zu berücksichtigen und bewusst gemeinsam zu priorisieren. Es gibt keine Verlierer und keine bösen Überraschungen, wenn sich später herausstellt, das man etwas vergessen hat
  2. Glück als Abwesenheit von Problemen: mit speziellen, effizienten Problemlösungs-Methoden schnell alle anstehenden Probleme nachhaltig lösen
  3. Glück als Zustand von Flow: es wird darauf geachtet, dass Herausforderungen und Kompetenzen im Einklang sind, so dass alle effizient und effektiv arbeiten können.
  4. Glück als Co-Creation: die Zusammenarbeit wird bewusst so gesteuert, dass die Projektteilnehmenden im Modus „Gemeinsam Gestalten“ arbeiten können.
  5. Glück als Glückscocktail: sowohl im als auch rund ums Projekt (bis hin zum Endkunden) werden die primären menschlichen Bedürfnisse, die unsere Haupt-Glücks-Hormone (Oxytocin, Serotonin und Dopamin) auslösen, berücksichtigt: Zugehörigkeit, Anerkennung und Vorwärtskommen.

Sind Ihre Projekte bereits alle happy?

Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass glücklich und zufriedenen Mitarbeitende besser (schneller) arbeiten und besser zusammen arbeiten. Sie erbringen höhere Qualität und werden weniger krank. Im sogenannten „Flow“ zu arbeiten bringt bessere Resultate. Wenn die Schwierigkeiten und Probleme aus dem Weg sind, dann ist ein Projekt nur noch Arbeit, und diese erledigen die zufriedenen Projektmitarbeitenden gerne.

Wenn Ihre Projekte happy sind, dann sind sie erfolgreich.

Alle würden lieber im Happy Project mitarbeiten!

Sie bekommen die besten Mitarbeitenden im Projekt. Die Widerstände der Benutzer werden aufgelöst, weil die Zusammenarbeit Spass macht. Die Projektauftraggeber sind zufrieden, weil die Ergebnisse stimmen. Die Arbeit geht zügig und gezielt voran.

Wissenschaftlich erwiesen

Die Erkenntnisse der Glücksforschung einzusetzen ist eine nachhaltige Methode um den Projekterfolg zu sichern. Nicht nur, weil die Arbeit dann allen mehr Spass macht, sondern vor allem auch, weil die Ergebnisse besser sind.

Aus Projekten Happy Projects machen

Die projektpraxis ist darauf spezialisiert, aus Projekten Happy Projects zu machen, damit das Projekt erfolgreich ist und alle Projektbeteiligten glücklich und zufrieden sind. Mit unseren kreativen, visuellen, systemischen Methoden machen wir Ihr Projekt, ihre Projektleitenden und Projektmitarbeitenden und damit auch die Projektauftraggeber in kurzer Zeit happy, und auch Sie werden zufriedener und erfolgreicher sein. Ein grosses Versprechen? Probieren Sie es aus!

Wann dürfen wir aus Ihren Projekten happy projects machen?